inselstrand / mondstrand

inselstrand

der sand ist durchsponnen
von tausenden rinnen
wo winzige flüsse
perlmuttern erschimmern

sich sammeln sich teilen
erwärmen erschauern
bald rasten bald eilen
erblassen erblauen

der sand is voll salz
und voll sonne gesogen
das leben verbirgt sich
im atmenden boden

das land ist dem wind
und dem wasser verwoben
die seele der enge
der insel enthoben

Christina Egan © 2014

Shallow sandy beach and blue sea water filling lower half of picture, sky-blue sky with a few clouds above. Exudes tranquillity.

Beach of Wyk on Föhr, Germany. Photograph: Christina Egan © 2014.

mondstrand

streckt das meer sich
mondbeglänzt
wacht die erde
nachtentgrenzt

webt die wolke
geisterhaft
um der mondin
zauberkraft

schlägt die schwärze
windbewegt
auf das silber
feingeprägt

pocht die welle
unentwegt
an den sandstrand
sanfterregt

taucht die sohle
heiß und bloß
in die brandung
ruhelos

steigt der schmerz
im raschen blut
fällt die träne
in die flut

steht die hoffnung
fest und fern
hängt das herz
am höchsten stern

Christina Egan © 2014


These lines stem from a visit to two tiny round North Sea
islands, Föhr and Hooge. Besides my walks on the beach —
by day and by night — I was inspired by
Gregor Swoboda’s
paintings
 at Galerie Nieblum.

Find more poems and photos at Views of North Sea Islands
(in German and English).

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s