regenbogenlied

regenbogenlied

in meinem herzen geht die sonne auf
man sieht es nicht auf meinem lebenslauf
ich bin gekettet an denselben platz
ich bin verwickelt in dieselbe hatz

doch fällt ein lächeln mir aufs angesicht
wie wenn das licht sich bunt am regen bricht
wie wenn das licht
wie wenn das licht
sich bunt am regen bricht

 

in meinem leben geht die sonne auf
ich setz es nicht auf meine karten drauf
ich pflüge weiter auf demselben feld
ich mache schulden und ich mache geld

doch fällt ein lächeln mir aufs angesicht
wie wenn das licht sich bunt am regen bricht
wie wenn das licht
wie wenn das licht
sich bunt am regen bricht

 

in meinen augen geht die sonne auf
und scheucht den nebel und den frost hinaus
die matten haare glänzen silbern auf
und kunterbunt kurvt nun mein lebenslauf

doch liegt ein lächeln mir im angesicht
wie wenn das licht sich bunt am regen bricht
wenn mein gemüt
wenn mein gemüt
sich bunt am segen bricht

Christina Egan © 2011


Is the blissful encounter which has invisibly changed a life one with another person or with God? As in Im Inneren des Regenbogens / Inside the Rainbow, it is left open.

Inside the Rainbow inspired Francis Logan to this beautiful piece of music, available on SoundCloud and YouTube:Image: Still from Inside the Rainbow on YouTube. Music and video: Francis Logan © 2018.

die unterseite der ahornblätter

die unterseite
der ahornblätter

die unterseite
der ahornblätter
zu entziffern
bin ich bestellt

die verästelungen
der äderchen
die lebenslinien
und altersflecken

pergament
durchsichtig
gegen das licht
liebesgedichte

bettlerschalen
dankbar und demütig
bischofskelche
frohgemut hochgemut

die unterseite
der ahornblätter
zu besingen
bin ich geboren

Christina Egan © 2019

Die Unterseite der Möwenflügel

Die Unterseite der Möwenflügel
läßt mich die sinkende Sonne erahnen,
das ragende Raster der Fensterspiegel
darf mir ihr blendendes Angesicht rahmen!

Dies ist die Kreuzung voll Hast und Getöse,
Räder und Füße wie wirbelndes Laub,–
dies ist der Augenblick, den ich erlese,
Blitzen und Blinzeln im zehrenden Staub.

Christina Egan © 2019

Septembertraum

Septembertraum

Warm wird noch einmal der Tag,
hält die Verfärbung des Laubes auf
und verführt das Grün überm Grund
zu Gewändern in haltlosen Farben!
Scharlach und Schnee und Ultramarin
rütteln die Flügel der Seele auf…

Mild wird noch einmal die Nacht,
als läge der Frühling vor unseren Füßen,
ausgerollt bis zum Horizont,
statt des unabwendbaren Herbstes.
Silbern und sanft steht der Park
und klar wie ein Kristall der Traum.

Christina Egan © 2014

Front gardens with brick walls, flower pots, rose tree.

A warm September day lures new flowers — in bright red, snow white, deep blue — instead of the inevitable discolouring of the leaves, while the night is still ‘silver and gentle’. 

For a moment of suspense, instead of autumn spring seems to be unfolding before us…

Not necessarily an autumnal equinox  event, but very much in the spirit of it.

Photograph: Christina Egan © 2013.

Brown Butterfly / Brauner Schmetterling

Brown Butterfly

 

Found, found on sandy ground:
bronze brooch from an unknown age,
bright map of an unknown land,
O quivering flower,
brown butterfly!
Where have you flown…?
Little butterfly,
your mirroring wings
are dust lifted up from the earth
and assembled to beauty of heaven.
Grace, grace beyond a name.

Bright admiral butterfly, maroon with 'eyes', on purple cone of flowers.

 Brauner Schmetterling

 

Gefunden auf sandigem Grund:
Bronzebrosche verlorener Zeiten,
bunte Karte ferner Gefilde.
Du erbebende Blume,
du bräunliche!
Wo flogst du hin…?
Schmetterling,
deine Spiegelbildflügel
sind Staub, der Erde enthoben,
gesammelt zu Himmelsschimmer.
Anmut, namenlose Anmut.

Huge tropical flower, orange and wide open, with human hand for comparison.

The shape of the poems — and their
colour — emulate those of a  butterfly.

English poem: Christina Egan © 2005. 
German poem: Christina Egan © 2017.
Photographs: Christina Egan © 2013.

Rosenquarzkammern

Rosenquarzkammern

Silberblech, angehaucht
Von allen Winden, schiefergrau
Und goldgekräuselt, rollt aus
Sich die See, bis sie
Des anderen Landes Füße berührt,
Die Türme der Stadt gegenüber.

Durch Rosenquarzkammern
Schimmert der sinkende Tagstern,
Reißt gleißend das Tor auf.

Den weißen Schiffen aber
Gleich menschentragenden Möwen
Folget das Auge hinaus,
Folget das Herz hinüber
Und wünschet sich Brücken,
Aus silbernen Fäden gesponnen,
Geknüpft über Wogen und Wald…

Christina Egan © 2017

Shimmering, milky, rosy piece of rock, resembling the sea at sunset.

This is the view onto the Öresund bridge which connects two countries, Denmark and Sweden, although it turns into a tunnel in the midst of the water, so that it seems to go under… The style of the poem is that of two hundred years ago, when such long bridges could not yet be constructed; the speaker only wishes for roads across, instead of the sea itself as a path.

I tried to convey the expansion of the elements and the symphony of grey, white, silver, golden, pink.

You can read English poems about a suspension bridges at On the Orange Bridge (San Francisco) and Tranquil Dragon (London).

Photograph of raw rose quarz by Ra’ike [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons.

August Night / Nur Asche zu essen

August Night

The night is short and moist and sweet,
with secret sprouting life replete…
and stark and bitter all the same.

There is no peace on golden wings,
there is no peace from silver limbs…
only a tiny steady flame.

Christina Egan © 2012


In the midst of abundant midsummer,
the narrator has not found peace — neither
through prayer or meditation nor through
the presence of a beloved person.

The following poem laments the unborn dead,
whose graves are nameless and forgotten and
who never saw the light of the sun although
angels may have taken them elsewhere…


Nur Asche zu essen

Nur Asche zu essen,
nur Lehm statt Brot,
nur Erde zu wissen:
der bitterste Tod.

Den Leib ohne Atem,
das Aug ohne Licht,
das Grab ohne Namen:
das schärfste Gericht.

Die niemals Gebornen,
fast ohne Gewicht,
von Engeln Verborgnen:
Vergesset sie nicht.

Christina Egan © 2018

August (Hell ist mein Herz) / Amseln und Schwalben

August

Hell ist mein Herz
unterm Kornblumenblau
in der Wiege der goldenen Hügel.

Steil steigt es auf
mit dem Schwalbengepfeif,
denn es reiften ihm stämmige Flügel.

Christina Egan © 2010


Written for a wedding anniversary in August.
Midsummer also stands for the middle of life
and for the fullness of life.

The next poem was written in May, when
summer is unfolding with the exultation of
blackbirds and swallows.

Double rainbow above park, with grey sky and sunlit building.

Amseln und Schwalben

Im Saum des bewimpelten Wipfels,
im Dämmer erquickenden Tröpfelns
entfalten die Amseln Voluten
von Flötentönen und Fluten
von Jubel in wechselnden Wind!

Und lauter und lauter schon pfeifen
und höher und höher schon streifen
die Schwalben in schwindende Wolken,
als warte der Morgen schon golden…
Ein Regenbogen erglimmt.

Christina Egan © 2017

Double rainbow in Lund, Sweden. Photograph: Christina Egan © 2017.