septemberbeschwörung

septemberbeschwörung

I.

die sonne lacht zum letztenmal
ein unbedingtes warmes lachen
als wollte sie den lebenssaft
noch eilends hundertfach entfachen

bevor die wolken sich verdichten
der wind sich sammelt wie zur schlacht
die blätter sich am boden schichten
ihr eisenzepter reckt die nacht

II.

inmitten unsrer blassen straßen
dreht sich ein buntes karussell:
der platz wie eine wagennabe
bald langsam und bald wieder schnell

ich sehe hundert menschen schlendern
und hasten und zuzeiten stehn
als würden alle sechzehn winde
uns häufen mischen und verwehn

Christina Egan © 2011


‘September Spell’  is my impression of the autumnal equinox for this year… For another square like a merry-go-round, go to the previous poems, which describe Potsdamer Platz in Berlin, one in English and one in German.

Nächster Halt: Potsdamer Platz

Nächster Halt: Potsdamer Platz

Schwingt ihre Hüften und wippt ihre Füße
fröhlich die Straßenbahn, macht einen Satz,–
weben Zylinder und Wagenradhüte,
Kappen und Häubchen am Potsdamer  Platz!

Strahlen geschwungene Straßenlaternen,
äugen Gesichter aus blumigem Putz,
lachen Plakate und wirbeln und werben:
Pflückt euch das Leben am Potsdamer Platz!

Längst sind zu Staub die Fassaden zerstoben,
längst ist verklungen Berlins Karussell,–
aber im Geiste, dem Zeitlauf enthoben,
dreht es sich kunterbunt, munter und schnell.

Christina Egan © 2017

Noble townhouse with rich stucco ornaments and rose-tree.

This poem is the middle part of my Berlin Triptych, together with Nächster Halt: Bahnhof Zoo and Nächster Halt: Flughafen Schönefeld. Someone arrives at Zoo Station, then passes Potsdamer Platz on a round-trip, and leaves from Schönefeld airport.

For an English poem about the same square, go to Glass Mountain (Potsdamer Platz).

Photograph: Noble townhouse in Berlin — one inspiration for these lines! Christina Egan © 2016.